HV Darup
/

  


Streifzug durch die Zeit in Darup / Löschteich und Waschplatz



Hier ist die tiefste Stelle im Dorf, der Hagenbach fließt hierher und früher wurde das Wasser in einem Teich aufgestaut, der mehreren Zwecken diente: 
Sein Name war: Löschteich, gegenüber war die Feuerwehr stationiert, die für ihre Arbeit natürlich Wasser brauchte.
Dann aber wurde das Wasser auch gebraucht zum Waschen. Die Frauen kamen hierher, um ihre Wäsche zu waschen und zu spülen. Am Teich stand auch eine der Dorfpumpen für die Allgemeinheit.
Ein Waschplatz war in jedem Dorf zu finden, hatte man zu Hause doch nicht unbedingt genug Wasser. Man nahm also seine Wäsche und ging zum Steg, um dort zu waschen und die weiße Wäsche evtl. gleich auch in der Sonne zum Bleichen auszulegen





  

Die Bemalung des Kastens soll an die Stelle des Waschteiches erinnern. Der Heimatverein hat die Gestaltung durch Spendengelder finanziert.